Log-In




» registrieren



die letzten 5 Filme

» Amour Fou
» Die Wolken von Sils Maria
» Hin und Weg
» Macondo
» Ein Geschenk der Götter

Der Garten
Martin Sulik


©Filmladen

Jakob ist ein verträumter Tagedieb, der noch als Mittdreißiger dem werktätigen Vater im Wege steht. Dieser setzt ihn eines Tages vor die Tür, schenkt ihm aber das verrottete Gartenhaus des Großvaters, irgendwo in der tiefsten Provinz. Jakob beginnt, das verwucherte Anwesen herzurichten und den verwilderten Garten in Ordnung zu bringen. Er erhält Besuch von Helena, die unter ihrer tyrannischen Mutter leidet und als verrückt gilt. Aber Helena scheint auch übernatürliche Fähigkeiten zu haben, und sie stürzt Jakob in zunehmende Verwirrung. Durch sie lernt er, die Welt auf eine neue Weise zu erfahren. Er verliert alles, was er hat, aber er findet das Glück.

"Ein poetischer Film von liebenswerten slawischem Humor und philosophischer Schlitzohrigkeit. So originell im Ton, zugleich aber so unprätentiös eingebettet in eine tief verwurzelte Tradition des Denkens und Sehens, ist dieser Film eine Freude für Augen und Seele." (Fischer Film Almanach)

Ort und Zeit der Aufführung: Zentralkino, 03.09.2007 19:30


Kommentar verfassen

0 Kommentar(e)


Loopo


Impressum | Geschichte | Presse