Log-In




» registrieren



die letzten 5 Filme

» Amour Fou
» Die Wolken von Sils Maria
» Hin und Weg
» Macondo
» Ein Geschenk der Götter

Nie mehr allein
Uta Bodenstein

"Was Stalking bedeutet? Wenn ein Mensch dein komplettes Leben einnimmt, sich hineinfrisst, jegliche Signale und Abgrenzungen ignoriert, dich als Mensch nicht respektiert… Er ergreift Besitz von Dir – und zerstört einen Teil deines Lebens." [Nina, 31] Stalking ist ein Begriff, den man hauptsächlich mit Prominenten in Verbindung bringt. Doch in Wahrheit spielt sich der größere Teil dieser obsessiven Verhaltensweise im privaten, ganz normalen Bereich ab.

NIE MEHR ALLEIN zeigt zwei völlig unterschiedliche Frauen, die ihr Leben mit einem Stalker teilen müssen; Verfolgung, Belästigung, Verleumdung und Bedrohung, aber auch gewalttätige Angriffe sind für die beiden zum Alltag geworden.

Die 32 jährige Sängerin Nina wird von einem "Liebeskranken" verfolgt, der von ihr besessen ist und sich gegen alle Widerstände einbildet, dass sie füreinander bestimmt sind. "Das kann dich wahnsinnig machen, wenn einem die ganze Zeit gesagt wird, du liebst mich doch. Und man hasst diesen Menschen, und der sagt einem, nein du hasst mich nicht, du liebst mich.". Die 36 jährige Familienmutter Katerina wird von ihrem Ehemann terrorisiert, von dem sie sich nach jahrelangen körperlichen und psychischen Misshandlungen getrennt hat. Der kann ihre Entscheidung nicht akzeptieren und versucht mit allen Mitteln, sie zu zerstören.

Der Film beobachtet, welche Auswirkungen Stalking auf die Betroffenen hat und begleitet sie bei dem Versuch, sich zu wehren; ein Kampf, der mühsam ist, kräftezehrend und oft genug erfolglos. "Er hat gesagt, dass er mich nie mehr in Ruhe lassen wird. Dass ich ihn ein Leben lang nicht mehr los werde." [Katerina, 36]

Website der Regisseurin

Ort und Zeit der Aufführung: Zentralkinocenter Wr. Neustadt, 25.11.2010 19:30


Kommentar verfassen

0 Kommentar(e)


Loopo


Impressum | Geschichte | Presse