Log-In




» registrieren



die letzten 5 Filme

» Amour Fou
» Die Wolken von Sils Maria
» Hin und Weg
» Macondo
» Ein Geschenk der Götter

Daffy und der Wal
Jean-Claude Lord


© Filmladen

Die rothaarige, aufgeweckte Daffy mit den wilden Locken lauscht stundenlang den phantastischen Gesängen der sanftmütigen Wale, die sich vor der Küste Nordkanadas tummeln. Ihre besten Freunde sind Elvar, ein quicklebendiger Delphin, und B-Moll, ein ganz besonderer Buckelwal. Das unbekümmerte Leben am Strand könnte für Daffy immer so weitergehen, doch die wunderbare Idylle ist bedroht. Großvater Hektor will die Bucht verkaufen, in der ein riesiges Spielkasino gebaut werden soll. Aber Daffy will auf keinen Fall ihre Bucht, das Meer und ihre besten Freunde im Stich lassen. Eine tiefe Ahnung sagt ihr, daß die Menschen und die Meeresriesen einander noch brauchen werden. Und tatsächlich hört sie schon bald verzweifelte Hilferufe aus den Tiefen des Meeres. B-Moll ist in Lebensgefahr, aber er kann sich auf Daffy verlassen!
"Mit DAFFY UND DER WAL weckt Regisseur Jean-Claude Lord behutsam das Verantwortungsgefühl der Kinder, der Erwachsenen von morgen, für die Natur. Der Film versteigt sich nicht in depressive Zustandsbeschreibungen und angsteinflößende Zukunftsvisionen. Daffy ist ein normales, stets zu Streichen aufgelegtes junges Mädchen, das in Einklang mit der Natur lebt. In einer Welt der vergifteten Meere und der sterbenden Robben wird sie zum Inbegriff einer neuen Hoffnung." (Cinema)
"In einem übertragenen Sinn aber steht Daffy vor allem für ein anderes Verständnis von der Natur. Und daran knüpft sich auch meine Hoffnung. Wenn die Kinder, heute unsere Zuschauer, ein bißchen von Daffys Liebe zur Natur mitbekommen, dann wird sich in der Zukunft doch einiges ändern." (Jean-Claude Lord)

IMDB - english
IMDB - deutsch
Die ersten Minuten des Films bei YouTube

Ort und Zeit der Aufführung: Zentralkino Wr. Neustadt, 01.09.2010 19:30


Kommentar verfassen

0 Kommentar(e)


Loopo


Impressum | Geschichte | Presse